Ausbilder für Tonfa & Mehrzweckeinsatzstock

In den traditionellen Waffenkampfkünsten genießt die TONFA einen edlen Ruf, denn die Beherrschung in der Anwendung setzt gute charakterliche wie auch technische Qualitäten beim Anwender voraus. Heute ist diese geniale Waffe bereits bei vielen Spezialeinheiten unter modifiziertem Design als sogenannter Mehrzweckeinsatzstock im Einsatz. Mit dem richtigen Wissen und der korrekten Ausbildung kann man mehr als nur schlagen oder stoßen. Dieses Selbstverteidigungsgerät erlebte seine neue Bestimmung in der Welt der Kontrolle über Menschen durch gezieltes Einsetzen als Block- oder Hebelwaffe. Alle Kombinationen zusammengefasst, ist es eine der wirksamsten und aber auch abschreckendsten "legalen" Waffen am Markt. 

 

Mit Hanshi Metin Kayar werden die Teilnehmer einen jungen dynamischen Ausbilder aus Liechtenstein kennenlernen, der diese Waffe aus dem ff beherrscht und sein Wissen an die Teilnehmer in eindrucksvoller Art und Weise vermittelt.

Unsere Geschichte

Der Tonfa gehörte zu den traditionellen Bauernwaffen. Neben diesen bewaffneten Formen der Selbstverteidigung entwickelte sich dort auch Karate. Die stark von der Kampfkunst geprägte Kultur der Ryukyu-Inseln verschmolz diese Elemente zu Kampfkunstsystemen, die sich von der eigentlichen Kampfanwendung weg, zu fast tänzerisch wirkenden Kunstformen entwickelten. Dies ist auch heute noch von Bedeutung, da der Umgang mit diesen traditionellen Waffen im Rahmen des modernen Kampfsports geübt wird. Traditionelle Tonfas werden aus Hartholz oder PVC gefertigt und als Sportgeräte eingesetzt.

 

Der private Einsatz des MES gegen andere Menschen ist nur in einer Notwehr- bzw. Nothilfelage gestattet. Dazu muss ein rechtswidriger, gegenwärtiger Angriff vorliegen. Erlaubt ist ein MES-Einsatz, der den Angriff mit Sicherheit beendet, dabei aber die Gesundheit des Angreifers so weit wie möglich schont. Hieraus ergibt sich für die Verteidigung zweierlei. Ein ungeübter Anwender schädigt sich entweder selbst oder fügt dem Angreifer unangemessen großen Schaden zu.  Diese traditionelle wie auch moderne Waffe muss durch Experten wie Hanshi Metin Kayar aus Liechtenstein gelehrt werden. Die strafrechtliche Verantwortung für den MES-Einsatz trifft immer zunächst den Anwender.



Download
Metin Kayar - Spezialseminar Mehrzweckeinsatzstock / MES / Tonfa
2019-Hanshi_Kayar Seminar in Rosenheim.p
Adobe Acrobat Dokument 339.1 KB

KONTAKT

BfSD Group

MAIL: info@bfsd.group

TEL: +49 170 5352829

ÖFFNUNGSZEITEN

MO.-FR.                      09:00 - 17:00

SA.                              geschlossen 


Das Qualitätsmanagement des BfSD ist zertifiziert nach den hohen Standards gemäß DIN EN ISO 9001