WERDE KRAV MAGA INSTRUCTOR

Krav Maga gilt als das Selbstverteidigungssystem der Neuzeit. Krav Maga ist weder Kampfsport noch Kampfkunst, es ist zweckorientiertes  Selbstverteidigungstraining, basierend auf einfachen Techniken, gepaart mit Stress - und Szenarientraining. Es zeigt Verhaltensmuster, Präventionsmaßnahmen und Techniken zur Verteidigung der eigenen Person oder anderer Personen auf, und nutzt dabei instinktive menschliche Bewegungsabläufe. Trainiere mit einem israelischen Original, einem Experten im Krav Maga und Leiter der Maor Krav Maga Organisation, die zu den ältesten auf diesem Gebiet gehört. Einmal im Jahr befindet sich der Leiter persönlich in Europa und damit verbunden auch in Österreich, der Schweiz und Deutschland. 

 

Meister Amnon Maor gehört zu den wenigen Originalen des Krav Maga und bietet neben normalen Ausbildungen auch Instructor Ausbildungen an. Wer sich hierfür interessiert, kann im kommenden Jahr den ersten Schritt wagen und sich ein Bild vom Wissen und Können des 60-Jährigen in Rosenheim machen. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. 

 

Die Kosten für eine 2-tägiges Seminar betragen 189 Euro. Ein Tag kostet 119 Euro.

 

Unsere Geschichte

Krav Maga („Kontaktkampf“) wurde von dem osteuropäischen Juden Imrich („Imi“) Lichtenfeld entwickelt. Anfang des 20 Jahrhunderts in Budapest geboren, war er ein guter Athlet in verschiedenen Disziplinen, vor allem im Boxen und Ringen. Stark beeinflusst von seinem Vater Samuel, der Polizei-Detektiv und Selbstverteidigsungslehrer war, interessierte sich Imi schon sehr früh für Kraft- und Kampfsport.

 

Geprägt durch seine Zeit in einer jüdischen Jugendgruppe, die in Bratislava versuchte die Einwohner vor Nazi-Übergriffen zu schützen, merkte er sehr schnell, dass die sportliche Variante des Kämpfens für die Straße nicht umsetzbar war. Er begann umzudenken und entwickelte einfache und effektive Lösungen für komplizierte und chaotische Situationen.

 

 


1940 flüchtete Imi, auf einem der letzten Schiffe, die Europa verlassen konnten,  vor den Nazis. Das Schiff brach Richtung Palästina auf - doch Imi kam dort erst zwei Jahre später an. In dieser Zeit kämpfte er mit der Tschechischen Legion in der Britischen Armee im Mittleren Osten.

 

Nach Gründung des Staates Israel (1948) wurde Lichtenfeld Nahkampfausbilder in der israelischen Armee, dies war sozusagen die Geburtsstunde des Krav Maga. Innerhalb der israelischen Sicherheitskräfte wurde Krav Maga seitdem ständig weiterentwickelt und den jeweiligen Erfordernissen angepasst. Dies geschah vor allem durch die Einsatzleiter und Nahkampfausbilder der Sicherheitskräfte. 

 

Die je nach Einsatzzweck unterschiedlichen Erfahrungen der einzelnen Ausbilder führten dazu, dass Krav Maga auch unter den Sicherheitskräften kein fest definiertes homogenes System ist, sondern der Überbegriff für unterschiedliche Varianten des Nahkampfes. Nach seiner Tätigkeit als Nahkampfausbilder adaptierte Imi Lichtenfeld das militärische Krav Maga für Polizisten und Zivilisten.

 

Imrich Lichtenfeld verstarb am 9.Januar 1988 im Alter von 88 Jahren - sein Leitspruch: "So that one may walk in Peace"


Krav Maga Seminar mit Amnon Maor

Vorbuchungsmöglichkeit z

um jährlich ausverkauften Seminar mit Amnon Maor aus Israel. 

 

Beide Tage Krav Maga & Frauen Krav Maga (auch für Instructoren)

1. Tag Krav Maga für Sicherheitsleute, Kampfsportler aus dem 7 Level Defense System

2. Tag Krav Maga Self Defense für Frauen und Trainer für Frauen SV

 

 

 

Krav Maga Seminar - Herbst 2019

189,00 €

  • verfügbar

KONTAKT

BfSD Group

MAIL: info@bfsd.group

TEL: +49 170 5352829

ÖFFNUNGSZEITEN

MO.-FR.                      09:00 - 17:00

SA.                              geschlossen 


Das Qualitätsmanagement des BfSD ist zertifiziert nach den hohen Standards gemäß DIN EN ISO 9001