Defense & Security

Den Grund warum es den BfSD gibt ist einer Person zu verdanken, die bereits in den 70er Jahren mit der Vision, Sicherheit für alle Bürger, Personenschutz, Kampfsport und präventive Arbeit im Bereich Selbstschutz zu vereinen und all diese Punkte in einem Konzept Namens "DEFENSE & SECURITY" niederschrieb. Aber auch sein Nachfolger, der diese Konzepte maßgeblich weiterentwickelt und an die deutsche Gesetzgebung angepasst hat, war daran beteiligt. Den Grundstein des Defense & Security legte jedenfalls der inzwischen leider schon verstorbene ehemalige franz. Fremdenlegionär Maitre Lucien V. Ott aus Frankreich.

 

Kleinschwärzer ist auf Grundlage von Lucien Victor Ott's Defense & Security, bereits als Ausbilder in Georgien, der Türkei, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, dem Kosovo, Namibia, England, Irland und weiteren Ländern tätig gewesen. Einen Einblick in die Expertisen und das Leben von Freddy Kleinschwärzer, der über 10 Jahre als leitender Ausbilder in einer Bundesbehörde tätig war, können Sie auch auf seiner privaten Seite www.kleinschwaerzer.eu nachlesen

 

Die Seminare Defense & Security sind modular gestaltet und greifen Lehrthemen wie Taktik, Eigensicherung, Rechtsschulung und Handhabungskompetenz bis zum komplexen Festnahmeszenario vermitteln.

 

Jeder Leiter einer Sicherheitsfirma steht hier im unmittelbaren Verantwortungsbereich und hat die Pflicht, sich um eine optimierte Aus- und Fortbildung seiner Mitarbeiter zu kümmern. Hier setzt das Defense & Security Training professionell an.

 

Die Teilnehmer werden hier nicht zu “SCHLÄGERN”, sondern zu gesetzeskonform auftretenden Menschen ausgebildet, die nach hohen Standards geschult, korrekt und effektiv reagieren, ohne dass es hinterher Ansatzpunkte hinsichtlich Schadensersatzforderungen gibt. Aber das sind nur einige wenige Eckpunkte.

Was umfasst Defense & Security?

  • Einsetzen der physischen Leistungsfähigkeit (Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit, Rettungsfähigkeit, Kampfsporttechniken umsetzen im Rahmen der Verhältnismäßigkeit)
  • Aufbau der psychische Leistungsfähigkeit (Stressstabilität)
  • Deeskalierende Konflikt- und Kommunikationshandhabung
  • Sichere Anwendung von Techniken im Rahmen der gesetzlich möglichen Bestimmungen (Notwehr, Nothilfe, vorläufige Festnahme durch Jedermann ….)
  • Beherrschen von Einsatzstandardsituationen einschließlich der Bewältigung solcher unter Berücksichtigung der Eigensicherung.
  • Das Defense & Security Training soll bezogen auf die Grundlagen aus verschieden mitgebrachten Selbstverteidigungssystemen oder Sicherheitsausbildungen effektiv und nachhaltigen Charakter haben.
  • Die Handlungssicherheit- und Kompetenz beim Einschreiten unumgänglicher Situationen permanent verbessern
  • Einheitliche Einsatzstandarts zur Durchführung sicherheitsrelevanter Zugriffsmaßnahmen sicherstellen.

 

 


KONTAKT

BfSD Group

MAIL: info@bfsd.group

TEL: +49 170 5352829

ÖFFNUNGSZEITEN

MO.-FR.                      09:00 - 17:00

SA.                              geschlossen 


Das Qualitätsmanagement des BfSD ist zertifiziert nach den hohen Standards gemäß DIN EN ISO 9001